Herzöge geben möglichen Sieg aus der Hand

Veröffentlicht am Sonntag, 08. Oktober 2017

- 82:90-Niederlage bei SparkassenStars Bochum


Knapp zwei Minuten waren beim herzöglichen Gastspiel in Bochum noch zu spielen, die MTV Herzöge hatten bei einem 80:82-Rückstand den Ball und die Chance das Spiel auszugleichen oder mit einem Dreipunkte-Treffer in Führung zu gehen. Schon kurz zuvor hatte Demetrius Ward sein Team mit einem And-One-Korbleger wieder in Schlagdistanz gebracht.

Doch diesmal verfehlt sein Wurf das Ziel und es kommt noch deutlich schlimmer. Denn zunächst markiert der starke Alex Angerer (22 Punkte, 6 Rebounds) für Bochum trotz Foul das 84:80. Dann lässt sich der ansonsten gute Tarique Thomspon (18 / 5) auf eine Provokation Angerers ein und bekommt dafür ein unsportliches Foul, ein weiterer Freiwurftreffer sorgt für das vorentscheidende 80:86 aus Herzöge-Sicht. Am Ende leuchtete ein 82:90 von der Anzeigetafel und dem Esterkamp-Team blieb nur die Erkenntnis, dass an diesem Abend in Bochum mehr drin war.

Zwar lag man nach ausgeglichenem Beginn Mitte des zweiten Viertels mit 9 Punkten zurück (29:38, 15. Spielminute), konnte bis zur Halbzeit jedoch auf fünf Punkte verkürzen (45:50). Mehr noch: Eine starke Phase brachte eine Minute vor Ende des dritten Viertels eine Fünf-Punkte-Führung (69:65, 29.), welche jedoch leider nicht lange Bestand hatte.

Steven Esterkamp: „Bochum hat gut und als Team gespielt. Wir haben es leider häufig nicht schnell genug zurück in die Verteidigung geschafft, was zu vielen einfachen Punkten gegen uns führte. Unsere Offensive war dafür schon besser als zuletzt, es gibt jedoch noch viel Potenzial.“

Für die MTV Herzöge spielten in Bochum: Figge 19, Thompson 18 (5 Rebounds, 3 Assists), Alte 13 (5 R / 3 Blocks), Ward 12 (7 R), Ebert 8 (8 A), Lagerpusch 7, Pöschel 3, Güldenhaupt 2, Globig.

Für die VfL SparkassenStars Bochum punkteten Angerer (22), Howard (20) und Buljevic (14) am besten.

Komplette Statistik

Weiter geht es für die MTV Herzöge am kommenden Samstag in der heimischen Lindenhalle. Ab 18:00 Uhr geht es gegen Aufsteiger Cuxhaven Baskets, die am Wochenende einen überzeugenden 107:96-Heimsieg gegen Rist Wedel einfahren konnten.

Foto: Olaf Hahn / www.7mfoto.de

Buy cheap web hosting service where fatcow web hosting review will give you advices and please read bluehost review for more hosting information.
Copyright © 2008 - 2017 MTV Wolfenbüttel von 2012 Herzöge Basketball e.V. Alle Rechte vorbehalten.